Marco Gaebel

1. Persönliches

  • Geboren1990 in Hoyerswerda
  • 1996 Umzug nach Bad Muskau
  • 2006 Realschulabschluss
  • 2006-2009 Wirtschaftsabitur in Görlitz
  • Oktober 2009- Juni 2010 Grundwehrdienst
  • Seit 2008 Mitglied der SPD
  • Seit 2009 Stadtrat der Stadt Bad Muskau, Mitglied des Verwaltungsauschusses und des Gemeinschaftauschusses
  • 2010-2013 BWL-Studium an der BTU Cottbus, Abschluss: Bachelor of Sciences
  • Seit 2012 aktives Mitglied des SV Rot Weiß Bad Muskau e.V. in der zweiten Mannschaft
  • Seit 2013 Master Studium an der BTU Cottbus-Senftenberg

2.Was Sie über mich wissen sollten

Ich bin seit 2009 Stadtrat der Stadt Bad Muskau, Mitglied des Verwaltungsauschusses und des Gemeinschaftsauschusses Bad Muskau / Gablenz und seit seiner Wiederbelebung auch Mitglied des Kurortbeirates. Seit meiner Wahl in den Stadtrat bringe ich mich aktiv in die Stadtpolitik ein und vertrete meine Standpunkte aufgrund sachlicher Argumentationen. Dabei ist mir die Meinung der Bürgerinnen und Bürger immer wichtig. Seit 2010 bin ich Vorsitzender des Ortsvereins Bad Muskau / Gablenz der SPD.

Ebenfalls seit 2009 bin ich Vorstandsvorsitzender des Bad Muskauer Jugendclubs (BMJC). Dabei ist es meine wichtigste Aufgabe das aktive Leben des Clubs zu fördern und Veranstaltungen zu organisieren. Darunter zählt auch seit drei Jahren die Austragung des Bürgermeister Pokals. Desweiteren gehören zu meinen Aufgaben die Öffentlichkeitsarbeit und die Sicherung der finanziellen Rahmenbedingungen.

Seit November 2013 bin ich Vorsitzender des Turmvilla e.V.. Ich habe dieses Amt angetreten um eine zügige Fertigstellung des Kita Neubaus aktiv zu unterstützen. Dabei ist die wichtigste Aufgabe das verlorene Vertrauen in den Verein wieder zu gewinnen um mit allen Beteiligten eine schnelle Lösung zur Fortsetzung des Baus zu finden und den Verein zukunftsfähig aufzustellen.

3. Wofür ich mich einsetze

  • Erhaltung des Jugendclubs und weitere Belebung der Aktivitäten
  • Stärkere Stellung der Jugend und bessere Kommunikation und Kooperation mit den anderen Generationen und der Stadt
  • Mehr Kommunikation mit den Bürgern als nur bestimmen über die Bürger
  • Eine moderner und zukunftsorientierter Umgang mit den Möglichkeiten des Standorts Bad Muskau
  • Zügige Fertigstellung des Kita Neubaus „Berg´sche Schule“
  • bessere Förderung und Unterstützung aller Vereine der Stadt
  • Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren bei den Problemen der Mitglieder Neugewinnung
  • zeitgemäße Ausstattung der Feuerwehren Stadt und Köbeln und grundhafte Sanierung des Gerätehauses in Köbeln