Geschichte

Unsere Geschichte


Die Gründungsurkunde

Nun möchte ich einen kurzen historischen Abriß unseres Ortsvereins geben. Herman und Robert Linke gründeten in Muskau 1903 den Ortsverein der Sozialdemokratischen Partei Deutschland. Bei den Reichstagswahlen im gleichen Jahr erreichte die SPD in Sachsen 58.8% der Stimmen. Bäckermeister Hermann Linke aus Muskau wurde der erste Abgeordnete im Sächsischen Landtag aus dem neugegründeten Ortsverein der SPD.
Beim Machtantritt der Nazis 1933 wurden alle SPD-Gemeindevertreter und Schöffen ihrer Ämter enthoben, verhaftet und in das KZ Leschwitz bei Görlitz eingeliefert und misshandelt.
Am 10. November 1945 wurde der SPD-Ortsverein in Muskau von 10 Mitgliedern wieder ins Leben gerufen. Bruno Speer erhielt das Vertrauen als Vorsitzender. 1946 kam es zur Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED. SPD-Mitglieder die sich gegen die Vereinigung wehrten, wurden teilweise inhaftiert oder gingen in den Westen Deutschlands.
Die Volksbewegung 1989 in der DDR führte zur Entmachtung der SED. Am 25. Januar 1990 wurde der Ortsverein der SPD Bad Muskau von 12 Mitgliedern in der Gaststätte Köbeln wiedergegründet. Rudolf Fengler wurde Vorsitzender und lenkte acht Jahre die Arbeit im Ortsverein.
Im Januar 1998 wurde Ulrich Woyda zum Vorsitzenden Gewählt. Im gleichen Jahr begingen wir das 95. Gründungsjahr des Ortsvereins.
Von März 1999 bis 2008 vertrat Uwe Bergemann als Vorsitzender die Geschicke des SPD-Ortsvereins Bad Muskau-Gablenz. 2003 begingen wir die Festveranstaltung 100 Jahre SPD in Bad Muskau. Von 2008 bis 2010 leitete David Horbaschk den Ortsverein und initiierte viele Veranstaltungen zur besseren Integration und Interaktion des Ortsvereins mit dem Gemeindeleben. Seit 2010 führe ich den Ortsverein mit dem Ziel wieder mehr aktive Mitglieder für den Ortsverein zu gewinnen die sich mit den Idealen der Partei und vor allem mit der lokalen und regionalen Politik identifizieren und auseinander setzen um den Ortsverein noch stärker in den beiden Gemeinden einzubringen. Dabei lege ich größten Wert auf Offenheit gegenüber allen Themen und möchte wieder ein aktiveres Ortsvereins-Dasein schaffen und Angebote und Veranstaltungen organisieren die auch allen Sympathisanten offen stehen. Und dies auch außerhalb von Wahlkampfzeiten, da Politik nicht nur drei Monate vor Wahlen entschieden wird, sondern kontinuierlich sich entwickelt und von den Beteiligten geprägt wird.

Ich möchte alle Freunde und Sympathisanten der SPD in Bad Muskau und Gablenz auffordern sich an unserer Arbeit in der Partei und im Stadt- und Gemeinderat einzubringen und natürlich auch bei uns Mitglied zu werden. Wir sind für alle parteilichen, kreislichen und kommunalen Themen aufgeschlossen und scheuen uns nicht davor sie ausreichend zu diskutieren und auch umzusetzen.

Marco Gaebel